Ehrliche herzliche Gastfreundschaft: Die Kobingers stellen sich vor

Sie leiten die Post am See seit 1963, haben keine Herausforderung gescheut und das Hotel mit Herz und Hand zu dem wunderbaren Feriendomizil gemacht, das es heute ist: Rosi und Reinhard Kobinger und ihr Sohn Stephan haben viel zu erzählen. Ich habe mit ihnen über Familienbetriebe, die Vorteile von Urlaub in den Bergen und natürlich über den Achensee gesprochen.

 

Was einen Familienbetrieb auszeichnet

In einem Familienbetrieb profitiert der Gast von der herzlichen und ehrlichen Gastfreundschaft, da sind sich die Kobingers einig – und sie wissen, wovon sie reden, schließlich gestalten sie die Geschichte des ihren seit über fünfzig Jahren. Das Engagement zum Wohle der Gäste ist besonders ausgeprägt und verteilt sich auf die Schultern aller Familienmitglieder, so kann schneller und individueller auf die Wünsche der Gäste eingegangen werden. Was die Post am See betrifft, beruht dieser persönliche Bezug auch auf Gegenseitigkeit: Dadurch, dass sie immer die gleichen Ansprechpartner antreffen, fühlen sich die Gäste hier wie zu Hause, sehen die Kinder heranwachsen und leben richtig mit der Familie mit. Manche werden im Laufe der Zeit zu guten Freunden. Sicherlich trägt die Tatsache, dass sich die ganze Familie für das Wohl der Gäste einsetzt, zu dem gewissen Etwas bei, durch das sich ein wirklich gutes Hotel von den anderen abhebt.

 

Warum man nirgendwo so schön Urlaub macht wie am Achensee

Urlaub in den Bergen ist Aktivurlaub, sagt Reinhard. Stephan pflichtet dem bei: Ein Gipfelsieg weckt Emotionen und man erinnert sich ein Leben lang an diesen Moment. Rosi Kobinger nickt zustimmend, Urlaub in den Bergen ist abwechslungsreich und der Urlaubseffekt hält lange an, findet sie. Die Hotelbesitzer sind gerne in Pertisau zu Hause. Obwohl es schon längst kein verschlafenes Bergdorf mehr ist, blieb sein ländlicher Charakter erhalten; der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft und das Gefühl von Heimat und Verbundenheit sind etwas ganz Besonderes. Zuletzt verrät die Familie noch ihre persönlichen Favoriten unter den Urlaubsaktivitäten am Achensee: Im Sommer eine Bootstour auf dem See, auch nachts, oder verbunden mit einer Fahrt mit der Achenseebahn. Und natürlich der Sprung in den Achensee. Auch den Blick über Pertisau vom Gipfel des Zwölferkopfs aus sollte sich niemand entgehen lassen. Im Winter empfehlen die Kobingers eine Winterwanderung in den verschneiten Karwendeltälern, zu Fuß, mit Langlaufski, Schneeschuhen oder mit der Pferdekutsche, besonders schön auch bei Vollmond – oder eine nächtliche Skitour auf den Zwölferkopf. Am besten schaut man immer wieder am Achensee vorbei und genießt seine vielen Gesichter und die Natur im Wechsel der Jahreszeiten, in den Bergen, den Tälern oder am See. Hier werden Sie rund ums Jahr auf das Herzlichste willkommen geheißen.
 

 

Ihre Gastgeber im Hotel Post am See: Stephan, Rosi und Reinhard Kobinger