Keine Minute des Stillstands: Tradition trifft Moderne

Seit 1963 ist die Post am See im Besitz von Rosi und Reinhard Kobinger und ihrem Sohn Stephan. Mehr als ein halbes Jahrhundert in Familienbesitz: Das geht an keinem Hotel spurlos vorüber. So finden Gäste hier seit vielen Jahren zuverlässig Zuflucht vor dem grauen Alltag, Ausgleich, Erholung und Tiefenentspannung – und gleichzeitig unvergessliche Naturerlebnisse und jede Menge Spaß und Abenteuer. Auch im Hotel steht die Zeit niemals still; die Post am See wird ganz heimlich stetig modernisiert und verschönert.D

Das gewisse Etwas

Was zeichnet ein gutes Hotel aus? Und was unterscheidet die Post am See von anderen Hotels? Ein gutes Hotel braucht nicht nur eine gute Küche, guten Service und reibungslose Abläufe, sondern eben auch schöne Zimmer, Komfort und ein stets aktuelles Angebot, da sind sich die Kobingers einig. Darüber hinaus verfügt die Post am See über das gewisse Etwas, „wir als Betreiber bringen die persönliche Note ein“, sagt Stephan Kobinger – die ganze Familie setzt sich für das Wohl der Gäste ein. Und auch der Rahmen stimmt: Die Lage des Hotels ist einmalig, direkt am Achensee und mit grüner Wiese hinterm Haus.

Eine lange Geschichte mit vielen Herausforderungen

2006 feierte die Post am See ihren 100. Geburtstag. Seitdem hat sich das Hotel grundlegend verändert. Sieht man es heute, ist es schwer vorstellbar, dass der Betrieb einmal vollkommen veraltet und bereits geschlossen war. Ein einfaches Hotel musste zum modernen Dienstleistungsunternehmen umstrukturiert werden: Der Umbau der Zimmer zu Zimmern mit Dusche und WC im Jahr 1969 war finanziell eine große Entscheidung für die Familie. Auch die übrigen Baumaßnahmen waren und sind immer neue Herausforderungen. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Stetige Erneuerung

Das Hotel am Achensee wird stetig erneuert und erweitert. Um mit den anderen Tophotels der Region mithalten zu können, ist es den Kobingers wichtig, bei der Ausstattung der Post am See mit der Zeit zu gehen, es als Ganzes auf einem modernen Stand zu halten und dem Gast ein Refugium zu bieten, das seine Wünsche und Erwartungen noch übertrifft. Besonders stolz ist die Familie auf die Saunaerweiterung mit spektakulärem 180 Grad Blick über den Achensee – und natürlich auf die Gästezimmer. Vom Komfortzimmer bis zur Suite: Sie haben alle eine angenehme Größe und sind äußerst gemütlich eingerichtet. „Auch in unseren kleinsten Zimmern kann man sich gut aufhalten und entspannen“, meint Rosi Kobinger. Die Kobingers freuen sich sehr über die positive Resonanz der Gäste, die sie immer wieder darin bestärkt, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

 

Hotel Post am See im Winter
Umbau und Renovierung im Hotel am Achensee
Immer wieder Neues im Hotel Post in Pertisau