Festung Kufstein

Wer über die Inntal-Autobahn oder mit dem Zug nach Tirol kommt kann sie nicht übersehen: die imposante Burgfestung, die auf einem 90 Meter hohen Felsen über das als "Perle Tirols" besungene Städtchen Kufstein wacht.

Die Festung stellt eines der bedeutendsten historischen Denkmäler Tirols dar und blickt auf eine lange Geschichte zurück, in der sie als Objekt von hoher strategischer Bedeutung immer wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen war und im Kaiserreich auch als Staatsgefängnis diente. Das Festungsmuseum gibt einen Einblick in die bewegte Geschichte. Die Festung Kufstein ist zu Fuß über den historischen Burgaufgang oder bequem mit der Panoramabahn direkt vom Stadtplatz aus erreichbar und täglich von 9 bis 18 Uhr (Winter: 10 bis 17 Uhr) geöffnet, im Sommer findet täglich um 12:30 Uhr ein geführter Rundgang statt.

Tipps:

  • Täglich um 12 Uhr (im Sommer zusätzlich auch um 18 Uhr) erklingt vom Turm der Festung Kufstein die Heldenorgel, die zum Gedenken an die Gefallenen der Weltkriege erbaute größte Freiluftorgel der Welt.
  • Die Festung Kufstein ist ganzjährig Schauplatz von Veranstaltungen (Ritterfest zu Pfingsten, Operettensommer, Adventmärkte, Konzerte, Open-Air-Festivals, ...) - informieren Sie sich hier über aktuelle Events!
  • Kufstein ist ein ideales Ausflugsziel für Bahnreisende: Der Stadtplatz, die Kufsteiner Altstadt und der Aufstieg zur Festung sind nur rund 200 Meter vom Bahnhof Kufstein entfernt.
Festung Kufstein mit Aufstieg und Schrägseilbahn (Quelle: Dnalor 01 (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)
Wehrturm der Festung Kufstein (Quelle: Tirol Werbung)
Bildquelle(n):
  • Dnalor 01 Own work [CC-BY-SA-3.0 http//creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0], via Wikimedia Commons
  • Tirol Werbung
 

Schnellanfrage

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Angebote & Specials

Das könnte Sie auch interessieren ...

Wolfsklamm in Richtung St. Georgenberg (Quelle: Blick auf Kloster St. Georgenberg (Quelle: Wolfgang H. Wögerer, Wien (Own work) [CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons)
Bildquelle(n):
  • Blick auf Kloster St. Georgenberg Quelle Wolfgang H. Wögerer, Wien Own work [CC-BY-3.0 http//creativecommons.org/licenses/by/3.0], via Wikimedia Commons
  • Wolfgang H. Wögerer, Wien Own work [CC-BY-3.0 http//creativecommons.org/licenses/by/3.0], via Wikimedia Commons

St. Georgenberg und Wolfsklamm

Blick auf die Europabrücke mit Patsch im Hintergrund (Quelle: Svíčková (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)
Bildquelle(n):
  • Svíčková Eigenes Werk [CC-BY-SA-3.0 http//creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0], via Wikimedia Commons

Europabrücke